Zertifikat Inter­natio­nales

Auslandsaufenthalte, Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen spielen bei Bewerbungen eine zunehmend wichtige Rolle. Das International Office (IO) und das Zentrum für Karriereplanung (ZfK) der HAW Hamburg bieten Ihnen als Studierende der HAW Hamburg die Möglichkeit, diese durch das Zertifikat Internationales (ZI) zu dokumentieren und zu bescheinigen. Zertifizieren lassen können Sie sich Tätigkeiten, bei denen Sie im Laufe Ihres Studiums interkulturelle Schlüsselkompetenzen erwerben konnten – etwa durch ehrenamtliches Engagement, die Teilnahme an Sprachkursen oder an verschiedenen Workshops und Trainings, die das ZfK und das IO anbieten.

Das Zertifikat Internationales besteht aus fünf Bausteinen, von denen insgesamt vier absolviert werden müssen. Darüber hinaus muss ein Reflexionspapier verfasst werden. Im Folgenden werden die einzelnen Bausteine näher erläutert:

Baustein 1 – Engagement in interkulturellen Kontexten (Pflichtbaustein)

................................................................................................................................................................................................

Baustein 2 – Interkulturelle Sensibilisierung (Pflichtbaustein)

................................................................................................................................................................................................

Baustein 3 – Vorbereitung auf den nationalen/internationalen Arbeitsmarkt (Pflichtbaustein)

................................................................................................................................................................................................

Baustein 4 – Auslandsaufenthalt (Wahlpflichtbaustein)

................................................................................................................................................................................................

Baustein 5 – Sprachkompetenz (Wahlpflichtbaustein)

................................................................................................................................................................................................

Reflexionspapier und -gespräch

................................................................................................................................................................................................

Klingt gut ...

... aber wie setze ich die Vorgaben in der Praxis um? Hier zwei Beispiele:

Student x studierte vom Wintersemester 2016/17 bis einschließlich Sommersemester 2019 an der HAW Hamburg und ist registrierter Alumni. Im 3. Semester nahm er zuerst an einem Spanischanfängerkurs und im 4. Semester am anschließenden Fortgeschrittenenkurs teil (Teilbaustein 5). Im 4. Semester engagierte er sich als weBuddy (Teilbaustein 1), zudem besuchte er ein zweitägiges interkulturelles Training an der HAW Hamburg (Baustein 2). Im 5. Semester nahm er am Sprachtandem-Programm mit insgesamt zwölf Treffen teil (Teilbaustein 1 bzw. 5) und besuchte zwei eintägige ZfK-Workshops zur Vorbereitung auf den internationalen Arbeitsmarkt (Baustein 3). Nun musste er nur noch Baustein 1 bzw. 5 komplettieren und nahm im 6. Semester ein weiteres Mal am Sprachtandem-Programm teil (Teilbaustein 1 bzw. 5). Ein halbes Jahr nach seinem Bachelorabschluss schrieb er das Reflexionspapier und erhielt nach Teilnahme an einem Reflexionsgespräch das Zertifikat Internationales.

Studentin y kommt aus Mexiko und studiert seit dem Wintersemester 2018/19 als Nicht-Muttersprachlerin an der HAW Hamburg (Baustein 4). Sie engagiert sich seit dem Wintersemester 2019/20 im HAWeltweit Kulturcafé (Baustein 1) und hat im 4. Semester an einem zweitägigen interkulturellen Training von STUBE Nord teilgenommen (Baustein 2). In ihrem 3., 4. und 5. Semester nahm sie an insgesamt drei mehrstündigen ZfK-Workshops teil, die sich an Studierende richten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist (Baustein 3). Nach dem Reflexionspapier und -gespräch erhält sie das Zertifikat Internationales im 5. Semester.

Fragen und Antworten

Was bringt mir dieses Zertifikat?

................................................................................................................................................................................................

An wen richtet sich das Zertifikat Internationales?

................................................................................................................................................................................................

Welche Bausteine muss ich belegen?

................................................................................................................................................................................................

Was sind das Reflexionspapier und das Reflexionsgespräch?

................................................................................................................................................................................................

Wie lange dauert das Programm?

................................................................................................................................................................................................

In welchem Zeitraum muss ich die Bausteine absolvieren?

................................................................................................................................................................................................

Wie kann ich meine bereits erbrachten Leistungen nachweisen?

................................................................................................................................................................................................

Was ist das weBuddy-Programm?

................................................................................................................................................................................................

Was ist der Sprachtandem-Service?

................................................................................................................................................................................................

Was ist das HAWeltweit Kulturcafé?

................................................................................................................................................................................................

Kontakt und Rückfragen

Bei Fragen zu den Bausteinen 1, 2, 4 und 5:

Teresa Schaubs
International Office
zertifikat_internationales (@) haw-hamburg.de

Bei Fragen zu Baustein 3 sowie dem Reflexionspapier:

Lothar Dessilla
Zentrum für Karriereplanung
lothar.dessilla (@) haw-hamburg.de